Auf der linken Abwehrseite der Bayern ist David Alaba seit Jahren eine Institution. Der smarte Österreicher, der 2008 aus der Jugend von Austria Wien nach München wechselte, gilt als einer der besten Linksverteidiger der Welt. Doch ob Alaba den Bayern noch lange erhalten bleibt, erscheint ungewiss.

Der 25-Jährige äußerte sich nun gegenüber dem "Kurier" zu seinen Zukunftsplänen. "Ich fühle mich nach wie vor sehr wohl hier, kann mir aber auch vorstellen, einen anderen Weg zu gehen, den nächsten Schritt zu machen oder mir eine neue Herausforderung zu suchen", erklärte Alaba vielsagend. Und dennoch schob er konkreten Abwanderungsgedanken vorerst einen Riegel vor: "Aber diese Entscheidung lasse ich noch offen. Ich habe Ziele für diese Saison, die ich erreichen möchte, deshalb ist im Moment kein Platz dafür."

Alaba ein Thema bei Real?

Erst im Januar wurde berichtet, dass Real Madrid sein Interesse am Österreicher intensiviert hat. Triebfeder hinter der erneuten Offensive der Königlichen soll auch Toni Kroos sein, der sich für eine Verpflichtung seines ehemaligen Teamkollegen ausgesprochen haben soll.