Mario Gómez wechselt mit sofortiger Wirkung zum VfB Stuttgart. Währenddessen kehrt Josip Brekalo im Gegenzug bereits im Winter zum VfL Wolfsburg zurück. Vor 10 Jahren krönte sich Mario Gómez mit dem VfB Stuttgart gegen Energie Cottbus zum deutschen Meister. 2009 landete er dann für 30 Millionen Euro beim FC Bayern. In den folgenden vier Jahren gewann Gómez mez mit dem Rekordmeister sämtliche Titel ab sowie das Triple.

Nach einem Umweg über Florenz und Beşiktaş kehrte der Nationalspieler im Sommer 2016 in die Bundesliga zurück. Dort spielte er beim VfL Wolfsburg. Zuletzt war er dort nur wenig erfolgreich. Jetzt kehrt er für 3,5 Millionen Euro in die Heimat zurück. Wolfsburg hat bereits einen Ersatz für Gomez mit Divock Origi zur Hand. Der aus Liverpool Geliehene erzielte im letzten Spiel drei Treffer. Gomez hofft derweil sich durch die Rückkehr an alte Wirkungsstätte nochmal für die WM zu empfehlen, indem er dem VfB Stuttgart den Klassenerhalt sichert. Für die beiden Testspiele gegen England und Frankreich wurde der Wolfsburg-Stürmer nicht einmal nominiert.

Das macht dem 32-jährigen jedoch keine Sorge. Löw habe Verständnis für seine Rhythmusprobleme und Gómez ist davon überzeugt er spielt er sich ja noch ein. Die Wolfsburger Leihgabe Josip Brekalo kehrt bereits jetzt zum VfL zurück. Stuttgart und Gomez werden auch wieder für Sportwetten auf deutsche Spieler interessant werden. Die Fans können die Quoten überprüfen und mit Mario Gómez mit gewinnen. Wenn er ein Tor schießt, dann fällt die Quote. Aktuell wird er es schwer haben in den WM Kader hineinzukommen, den die nächste Generation ist bereits in den Startlöschern. Sollte er es dennoch widererwarten in den Kader schaffen, dann können große Gewinnen erwartet werden. Der Anspruch der WM Teilnahme und den Kampf gegen den Abstieg sollten ihn und seine Werte beflügeln. Simon Terodde wechselt ebenfalls zum ersten 1. FC Köln für drei Millionen Euro. Die aktuellen Transfers werden sich wieder stark auf die Quoten auswirken. Nicht immer bringen die neuen Spieler die gewünschte Leistung oder sitzen auf der Bank.