Im September wird die Entscheidung fallen, wo die Europameisterschaft 2024 stattfinden wird. Es kristallisiert sich mehr und mehr ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der t├╝rkischen und der deutschen Bewerbung heraus. Doch ungeachtet der jeweiligen Bewerbungschancen wollen wir euch an dieser Stelle die t├╝rkische Bewerbung mal etwas genauer vorstellen.

Der Pr├Ąsident des t├╝rkischen Fu├čballverbandes (TFF)┬áY─▒ld─▒r─▒m Demir├Âren wirbt auf einer eigens f├╝r die Bewerbung eingerichteten Plattform f├╝r sein Land: "28,7 Prozent unserer Bev├Âlkerung ist unter 17 Jahre. Es w├Ąre spannend und toll der Welt die Liebe zum Fu├čball in der T├╝rkei zu zeigen." Unter dem Motto "Share together" l├Ąuft die Kandidatur des t├╝rkischen Verbandes ÔÇô und die Chancen k├Ânnten schlechter stehen. Denn nach den gescheiterten Bewerbungen 2008, 2012 und 2016 wurde dazugelernt. Und das jetzige Konzept wird vom ganzen Land mitgetragen.

Istanbul: Die Metropole als Kern der Bewerbung

Ein Fixpunkt der Europameisterschaft in der T├╝rkei w├Ąre selbstredend Istanbul. Sowohl im Atat├╝rk Olimpiyat Stad─▒, als auch in der TT-Arena w├╝rden entsprechend Begegnungen des Turniers stattfinden. Weitere Austragungsst├Ądte w├Ąren Ankara, Antalya, Bursa, Eski┼čehir, Gaziantep, Izmit, Konya und Trabzon. F├╝r euch im ├ťberblick:

Ankara, Ba┼čkent Stadyumu, 41.923 Pl├Ątze

Antalya, Antalya Stadyumu, 32.539 Pl├Ątze

Bursa, Timsah Arena, 43.331 Pl├Ątze

Eski┼čehir, Eski┼čehir Yeni Atat├╝rk Stad─▒, 34.930 Pl├Ątze

Gaziantep, Gaziantep Stadyumu, 34.930 Pl├Ątze

Istanbul, Atat├╝rk Olimpiyat Stad─▒, 75.145 Pl├Ątze

Istanbul, TT-Arena, 52.650 Pl├Ątze

Izmit, Kocaeli Stadyumu, 33.000 Pl├Ątze

Konya, Konya B├╝y├╝k┼čehir Stad─▒, 41.981 Pl├Ątze

Trabzon, Medical Park Stadyumu, 41.461 Pl├Ątze