Am Sonntagnachmittag stand f├╝r Be┼čikta┼č die Aufgabe beim Kellerkind Antalyaspor an. Nachdem zuvor bereits Ba┼čak┼čehir und Fenerbah├že die jeweiligen Pflichtaufgaben gel├Âst hatten, galt es f├╝r Be┼čikta┼č mit einem Ausw├Ąrtsdreier den Anschluss an die Tabellenspitze zu wahren. Am Ende wurde Anderson Talisca zum Erl├Âser. Referee Halis ├ľzkahya entt├Ąuschte mit seiner Performance.

Die Gastgeber stellten die Elf im Vergleich zur Pokalniederlage gegen Kayserispor auf drei Positionen um. Chico, Nazim Sangar├ę und Zeki Y─▒ld─▒r─▒m r├╝ckten in die Startelf und sollten vor allem die zuletzt nicht immer sattelfeste Defensive st├Ąrken.

Be┼čikta┼č wiederum hatte unter der Woche gegen Osmanl─▒spor nach dem klaren Hinspielsieg rotiert und baute nun wieder auf die arrivierte Stammelf. Einzig Linksverteidiger Caner Erkin schaffte es erneut in die Startelf. Neuzugang Vida machte indes sein erstes Ligaspiel.

Kalte Dusche f├╝r Be┼čikta┼č

Die Begegnung war nur wenige Minuten alt, als die Gastgeber f├╝r einen Paukenschlag sorgen sollten: Nach einer Flanke und anschlie├čendem Chaos im Be┼čikta┼č-Strafraum war Charles zur Stelle und markierte die fr├╝he F├╝hrung f├╝r Antalyaspor (9.).

Der Meister schl├Ągt zur├╝ck

Doch Be┼čikta┼č bewies Nehmerqualit├Ąten ÔÇô und Moral. Nach einer halben Stunde verwertete Talisca eine Hutchinson-Hereingabe musterg├╝ltig direkt und glich f├╝r seine Farben aus. Und damit nicht genug: Nach Wiederanpfiff waren keine zehn Minuten gespielt, da drehte der Brasilianer die Begegnung vollends. Nach musterg├╝ltiger Flanke von Ricardo Quaresma war der 23-j├Ąhrige per Kopf zur Stelle und sorgte f├╝r die Be┼čikta┼č-F├╝hrung. So feierte Be┼čikta┼č einen enorm wichtigen, aber hart erk├Ąmpften Dreier und wahrt den Anschluss an die Tabellenspitze.