Pünktlich zum Start ins Wochenende gibt es von uns die volle Dröhnung an Spitzenspielen des europäischen Vereinsfußballs.

Freitag, 01.12.17, 20:45 Uhr: SSC Neapel – Juventus Turin (LIVE! auf DAZN)

Absoluter Spitzenspiel-Alarm in Italiens Serie A. Tabellenführer Neapel empfängt den amtierenden Meister aus Turin. Aktuell liegt die alte Dame bereits vier Punkte hinter dem noch ungeschlagenen Team vom Vesuv. Um wieder heranzukommen, müsste Juventus also drei Punkte aus dem Stadion San Paolo entführen – ein schwieriges Unterfangen. Zumal mit Stephan Lichtsteiner und Mario Mandžukić  zwei Stammkräfte auf der Kippe stehen. Neapel wiederrum könnte der ersten Meisterschaft seit 1990 ein weiteres Stück näher kommen.

Samstag, 02.12.17, 15:30 Uhr: Bayer Leverkusen – Borussia Dortmund (LIVE! auf Sky Bundesliga)

Für Dortmund-Coach Peter Bosz geht es nach einer beispiellosen Negativserie in den vergangenen Wochen wohl um „Alles oder Nichts“. Verliert sein BVB auch in Leverkusen, ist der Niederländer wohl nicht mehr zu retten. Die Werkself wiederum hat in den letzten Wochen nach schwachem Saisonstart die Kurve bekommen und musste den Platz seit Mitte September nicht mehr ohne Punkte verlassen.

Samstag, 02.12.17, 17:30 Uhr: Beşiktaş – Galatasaray (LIVE! auf beIN SPORTS)

Für Gäste-Coach Igor Tudor wären seine Tage als Cheftrainer von Galatasaray im Falle einer Niederlage wohl gezählt. Unterdessen hat sich Beşiktaş in den vergangenen Jahren zu einer Art Angstgegner für Galatasaray entwickelt: Keines der vergangenen fünf Duelle konnten die „Löwen“ gewinnen.  Dennoch warnt Beşiktaş-Trainer Şenol Güneş: „Wir müssen die Partie mit aller Ernsthaftigkeit angehen und dürfen nicht überheblich werden.“ Bei einem Heimsieg würde seine Mannschaft den Rückstand auf den Spitzenreiter auf drei Punkte schmelzen lassen.

Samstag, 02.12.17, 18:30 Uhr: FC Arsenal – Manchester United (LIVE! auf DAZN)

Vierter gegen Zweiter, Wenger gegen Mourinho, Arsenal gegen United: Am Samstagabend findet das Spitzenspiel des 15.Spieltags der Premier League statt. Die Gäste haben aktuell vier Punkte mehr auf dem Konto und konnten unter der Woche einen 4:2-Auswärtssieg in Watford einfahren, bei dem der überragende Ashley Young doppelt traf. Aber auch Arsenal zauberte: Beim 5:0-Sieg gegen Huddersfield wusste allen voran Mesut Özil mit zwei Vorlagen und einem Treffer zu überzeugen.

Samstag, 02.12.17, 20:45 Uhr: Athletic Bilbao – Real Madrid (LIVE! auf DAZN)

Die Begegnung im Baskenland würde so oder so ein heißes Duell werden, da beide Teams den eigenen Ambitionen meilenweit hinterherlaufen. Real steht aktuell nur auf dem vierten Platz und hat bereits satte acht Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter aus Barcelona. Und Bilbao? Befindet sich auf Platz 16 und profitiert nur davon, dass die drei Teams am Tabellenende offenbar kaum konkurrenzfähig daherkommen. Brisanz gewinnt die Begegnung zudem durch die Personalie Kepa Arrizabalaga, der dem Vernehmen nach vor einem Wechsel von Bilbao nach Madrid steht.

Sonntag, 03.12.17, 12:30 Uhr: Benevento Calcio – AC Mailand (LIVE! auf DAZN)

Im ersten Moment liest sich die Begegnung des punktlosen Tabellenletzten gegen das bislang so enttäuschend aufspielende Star-Ensemble aus Mailand relativ trist. Der Grund, für den sich das „Reinzappen“ dennoch lohnt sitzt jedoch auf der Gäste-Bank. Der große Gennaro Gattuso übernahm nach dem jüngsten 0:0-Remis gegen den FC Turin von Vincenzo Montella und steht vor seinem Debüt. Nicht nur für Milan-Fans wird Gattuso an der Seitenlinie ein echter Hingucker sein.