Der türkische Meister feiert in der Champions League den nächsten Sieg! In Monaco siegten die Kicker vom Bosporus dank Doppelschütze Cenk Tosun (34./54.) verdient mit 2:1 (1:1) und machten im dritten Gruppenspiel den dritten Sieg perfekt! Ein dermaßen beeindruckender Start gelang bisher keiner anderen türkischen Mannschaft. Im 199. Europapokalspiel schrieb Beşiktaş eine kleine und bedeutungsvolle Geschichte. 

Trainer Şenol Güneş berief nach der 1:2-Pleite in Ankara Tolgay Arslan, Adriano und Ricardo Quaresma in die Startformation, wohingegen neben Gökhan Gönül die zuletzt schwächelnden Oğuzhan Özyakup, Jeremain Lens und Álvaro Negredo auf der Bank saßen. 

Im Stade Louis II begann Beşiktaş vorsichtig und tastete sich an den langen Abend langsam heran. Monaco dagegen startete auch nicht all zu übereifrig und übte auf die Gäste keinen Druck aus. Beide Teams bauten vielmehr auf die vielen Ballverluste im Zentrum auf und fanden über schnelle Pässe in die Spitze den Zug zum Tor. Die erste große Chance im Spiel hatte Ryan Babel (7.) nach einem Konterangriff zwar genutzt, der frühe Treffer wurde jedoch wegen Abseits aberkannt. 

Falcao abgezockt, Cenk Tosun antwortet prompt

Gefährlich wurde es für die Gäste ebenfalls nach einem schnellen Spiel der Monegassen. Dauerschütze Radamel Falcao (30.) knüpfte sich im Strafraum den vorbelasteten Pepe vor und zeigte beim Führungstreffer seine ganze Weltklasse. Für BJK-Keeper Fabri gab es keine andere Option, als den bitteren Gegentreffer hinzunehmen. Allerdings kam die Antwort der Türken prompt: Anderson Talisca ließ mit seinem Zuspiel Ricardo Quaresma an der Außenlinie ziehen, der wiederum per Einschreiben Cenk Tosun bravourös bediente. In der 34. Spielminute glich der Schütze alias „Tosun Paşa” zum 1:1 aus.

Cenk Tosun erledigt Monaco im Alleingang

Nach dem Seitenwechsel hatte Monaco weiterhin große Mühe die Defensive von Beşiktaş zu verunsichern. Die Gunst der Stunde nutzen die Gäste dafür aber eiskalt. Erst vertändelte Quaresma das Leder im Strafraum und im Nachschuss traf Tolgay Arslan den rechten Pfosten. Die Kugel landete dann vor Ryan Babel, der im Strafraum auf Cenk Tosun (54.) zum 2:1 ablegte. Monaco war nach diesem Gegentreffer fassungslos und hatte in den Minuten danach weiterhin keine Mittel, Beşiktaş in Schwierigkeiten zu bringen. Die Schwarz-Weißen behielten im sehenswerten Duell bis zum Schlusspfiff die Oberhand und hätten mit Oğuzhan Özyakup beinahe das 3:1 erzielt. Das Wiedersehen gibt es mit AS Monaco im 200. Europapokalspiel in zwei Wochen im Vodafone Park.