Das LIGABlatt-Team um Chefredakteur Fatih Şenel und Rafet Çalkan erreichte am Dienstag um 11.20 Uhr Ortszeit die Megastadt Istanbul! Die Maschine der Turkish Airlines startete minimal verspätet, man stand beim Boarding für Minuten auf der Jet-Brücke, landete in der Metropole dennoch Just in Time.

Mit dem Flug wurde es aber leider nicht besser. Das servierte Frühstück, etwa eine halbe Stunde nach dem Start, hätte für den jahrelang prämierten Anspruch „Beste Airline Europas“ wesentlich hochwertiger ausfallen müssen. Die Brötchen waren zu unserer Überraschung nicht frisch. Immerhin hielt das Kabinenpersonal die vielen Werbeversprechen. Eine erhoffte und komfortable Beinfreiheit war aber trotzdem nicht gegeben. Ab einer Körpergröße von 180 cm kann man wirklich und wörtlich von Klaustrophobie sprechen. Naja, wenigstens passte am Ende die viel wichtigere Landung!

Unschlagbar günstige Fahrt in die Stadtmitte!

Nach der obligatorischen Passkontrolle, ohne lästigen Wartezeiten wohlgemerkt, und dem raschen Aufsammeln der Gepäckstücke ging es mit der preislich sehr attraktiven und vollklimatisierten Buslinie HAVABUS“ (Fahrticket nur 12 TL pro Fahrgast) in Richtung Taksim. Zum Vergleich – eine Taxifahrt vom Atatürk-Flughafen aus in die Stadtmitte kostet für eine Person stolze 100 TL.

Busfahrt wie eine Promenade-Tour

Die Cityfüchse liefen im Anschluss an die etwa 20 Kilometer lange und halbstündige Busfahrt rund zwei Kilometer zu Ihrem bescheidenen Hotel ins historische Stadtgebiet Beyoğlu. Es war interessant zu sehen, wie sich die Silhouette Istanbuls entlang der Kennedy Caddesi (Straße) verändert. Immer mehr anspruchsvoll designte Wolkenkratzer laden immer mehr Einwanderer ein – aber dennoch sind oft rustikale Altbauten und verkommene Häuser direkt am Meer zu sehen.

Check-in und schnell Tickets kaufen

Mit dem Hotel erwischte es uns aber besser: Eine Übernachtung in einem Zimmer für zwei Personen kostet inkl. Frühstück 130 TL pro Tag. Das sind für eine Übernachtung und pro Person etwas über schmerzfreie 15 Euro. Nachdem unkomplizierten Einchecken buchte das LIGABlatt-Team schnell über das Hotel-WLAN die Tickets für die Partie am 1. Spieltag der Süper Lig zwischen Meister Beşiktaş und Antalyaspor. Mittendrin versorgten wir uns mit klassischer Fast Food. Die Istanbuler-Leckereien werden wir erst ab Mittwoch, und vor allem ausgeruht, genießen.

270 TL kosten Sitzplätze in der oberen Haupttribüne

Zwei Sitzplätze in der Haupttribüne, unweit von den Pressevertretern sowie den VIP-Fans, kostet 270 TL. Gebucht und bezahlt wurde das Ganze über die offizielle Ticketing-App „PASSO“. Für mickrige 90 TL hätte man auch gute Plätze hinter dem Tor klarmachen können, doch wir buchten zu spät. Bestraft wurde die Verspätung mit einem teureren Ticket, dafür sind aber die Plätze attraktiver.