Mit einem Unentschieden gegen den Aufsteiger Adanaspor mussten die "Kanarien" im Meisterschaftsrennen einen schweren Rückschlag hinnehmen. Der 19-malige türkische Meister musste sich in einer turbulenten Begegnung mit einem 2:2 zufriedengeben und liegt damit mit sieben Zählern Rückstand auf den Tabellenführer Başakşehir auf dem vierten Tabellenplatz.

Den besseren Start in der Begegnung erwischten die Gäste aus Adana und konnten mit dem Treffer von Magaye Gueye (23.) überraschend in Führung gehen. Die Hausherren, die schwer in die Gänge kamen, agierten lange Zeit ideenlos und konnten deshalb erst in der 40. Minute das Spiel mit dem Treffer von Mehmet Topal ausgleichen. Den Schlusspunkt im ersten Durchgang setzte allerdings Adanaspor, nachdem Roni (45.) kurz vor Abpfiff die Gäste erneut in Führung brachte.

Fernandao rettet den Punkt 

In der zweiten Hälfte erhöhte Fenerbahçe zwar den Druck auf Adanaspor, konnte allerdings den Ausgleichstreffer aufgrund der schwachen Torausbeute nicht erzielen. Erst in der 78. Minute gelang es den "Kanarien" mit dem Elfmetertreffer von Fernandao, die Partie auszugleichen und zumindest einen Punkt zu retten. Mit diesem Ergebnis befindet sich der türkische Vizemeister mit 32 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz.