Nach dem Derbysieg gegen Beşiktaş erkämpfte sich der türkische Vizemeister eine gute Ausgangslage in der Süper Lig, wodurch insbesondere Cheftrainer Vitor Pereira hochgelobt wurde. Die Taktik des 47-jährigen Routiniers ging hervorragend gegen den 13-fachen türkischen Meister auf, womit die Kanarien vorläufig die Tabellenspitze zurückerobern konnten. 

Nach der hochbrisanten Begegnung gegen den ewigen Rivalen Beşiktaş bekräftigte der 19-fache türkische Meister erneut seine Titelambitionen. Die Kanarien spielten über 90 Minuten effektiven Fußball und ließen den Ligakonkurrenten selten zum Zug kommen. Nach der Partie wurde insbesondere Cheftrainer Vitor Pereira von den Sportjournalisten hochgelobt. Die Strategie des Coachs war sehr effektiv und habe dem türkischen Vizemeister den ersten Derbysieg in dieser Saison gesichert, berichteten einige türkische Medien. Auch Pereira zeigte sich zufrieden mit seiner Mannschaft und sprach davon am Ende der Saison den Meisterschaftstitel zu holen! "Wir haben gegen Beşiktaş ein sehr gutes Spiel gemacht und haben verdient gewonnen. Wir konnten sie von der ersten Minute an unter Druck setzen, und haben so gespielt, wie wir wollten. Dieser Sieg war sehr wichtig für uns. Nun müssen wir uns auf den türkischen Pokal, sowie auf die Europa League konzentrieren und dabei die Liga nicht außer Acht lassen. Wir werden am Ende die Meisterschaft holen, da bin ich sehr zuversichtlich!", sagte Pereira gegenüber den Pressevertretern aus. Ob der Coach recht behält, ist die andere Frage!