Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat sich ein chinesischer Klub auf die Verteidiger des 19-fachen türkischen Meisters fixiert und jeweils acht Millionen Euro für Caner Erkin und Gökhan Gönül angeboten. Die Verträge der Spieler enden im Sommer, sodass der türkische Traditionsklub dazu gezwungen ist, zu handeln.
Wie einige türkische Medien angaben, hat sich ein chinesischer Klub auf die Außenverteidiger des türkischen Vizemeisters fokussiert und dem türkischen Klub ein rentables Angebot unterbreitet. Demnach haben die Chinesen 16 Millionen Euro für Gökhan Gönül und Caner Erkin angeboten, die Fenerbahçe jedoch umgehend ablehnte. Dennoch ist der türkische Traditionsklub dazu gezwungen, mit Erkin und Gönül einen neuen Vertrag auszuhandeln. Der Kontrakt von Caner Erkin und Gökhan Gönül endet im Sommer, sodass die beiden Leistungsträger im schlimmsten Fall den Klub ablösefrei verlassen könnten. Um dem zuvorzukommen, haben sich die Klubfunktionäre dazu beschlossen, noch diese Woche mit den Verhandlungen zu beginnen und beide Spieler langfristig an den Klub zu binden.