Fenerbahçe hat das Hinspiel in der Runde der letzen 32 der Europa League gegen Lokomotive Moskau mit 2:0 gewonnen und steht mit einem Bein im Achtelfinale. Für die Kanarien traf Josef Souza (18./72.) doppelt.

Die Kanarien starteten sehr stark in die Begegnung und setzen die Gäste enorm unter Druck. Insbesondere das Mittelfeld lieferte eine solide Leistung ab, sodass die Russen selten zum Zug kamen. Trotz einiger Chancen konnte der türkische Traditionsklub erst in der 18. Minute den Führungstreffer markieren. Josef de Souza köpfte seine Mannschaft nach einer Flanke von Gökhan Gönül in Führung und erzielte seinen ersten Treffer in der Europa League. Nachdem Führungstreffer drängten, die Hausherren auf den zweiten Treffer und wurden in der 72. Minute dafür belohnt. Erneut traf Souza in die Masche. Die Vorarbeit kam diesmal von Caner Erkin. Obwohl die Kanarien die Möglichkeit hatten, den Abstand zu vergrößern, ein Schuss knallte in der 94. Minute gegen den Pfosten, gaben sich die Hausherren mit diesem Ergebnis zufrieden und haben gute Chancen die nächste Runde zu erreichen!