Pereira setzt auf psychologische Kriegsführung!

Um den Abstand zu Beşiktaş vergrößern zu können, setzt Cheftrainer Vitor Pereira derweil auf psychologische Kriegsführung! Der 47-jährige Portugiese möchte mit dem nächsten Sieg über Antalyaspor den ewigen Rivalen in die Krise stürzen!

"Der Abstand zu Beşiktaş beträgt zwar fünf Punkte, jedoch haben sie zwei Spiele weniger als wir bestritten. Deshalb müssen wir unbedingt gegen Antalyaspor gewinnen, um Beşiktaş, die zwei Tage später gegen Gaziantepspor spielen, unter Druck setzen zu können. Wir müssen gegen Antalya alles geben und dürfen uns keine Fehler erlauben!", erklärte der Coach seinen Schützlingen und bereitet sie damit auf die heikle Begegnung gegen den Mittelmeerklub vor. Die Kanarien, die seit 25 Partien ungeschlagen sind, peilen derweil auch den klubinternen Rekord (29 Begegnungen ohne Niederlage) einzustellen. Auch die Rückkehr von Simon Kjaer, sowie Nani und Diego erfreut den Portugiesen. Jedoch bereiten dem Coach die anhaltenden Verletzungen von Gökhan Gönül und Abdoulaye Ba weiterhin Kopfschmerzen. Dennoch zeigt sich der türkische Traditionsklub siegessicher und plant mit dem Sieg über Antalyaspor die Siegesserie fortzuführen!