Özbek dementiert Gerüchte um Podolski!

Klubpräsident Dursun Özbek erklärte der Presse gegenüber, dass kein Angebot für den deutschen Nationalspieler vorliege und der Spieler definitiv nicht verkauft werde. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge bot ein chinesischer Klub neun Millionen Euro für Podolski.

„Die Nachrichten, die wir derzeit über Podolski lesen, überraschen mich. Bei uns hat sich bis heute kein Klub über Lukas gemeldet oder gar ein Angebot für ihn unterbreitet! Das sind nur Spekulationen, die nicht ernst zu nehmen sind. Wir hätten ein Angebot vorliegen, falls das stimmen würde, was wir zu lesen bekamen! Wir werden weder Podolski noch Burak verkaufen“, gab der Klubvorstand gegenüber den Medienvertretern bekannt und dementiert damit jegliche Gerüchte über die beiden Stürmer. Auch über die aktuelle Lage der Löwen sprach Özbek und gab sich bezüglich der Situation optimistisch. „Ich habe mit unserem Coach gesprochen und er hat mir versichert, dass die Mannschaft auf dem Weg der Besserung ist. Wir werden diese Steigerung auch in den kommenden Wochen sehen. Das Meisterschaftsrennen ist noch nicht vorbei!“.