2:1! Fenerbahçe siegt im Elfmeterkrimi

Die Kanarien konnten dank dem Doppelpack von Fernandao gegen den Schwarzmeerklub Çaykur Rizespor mit 2:1 gewinnen und den Abstand zu Beşiktaş (hat zwei Nachholspiele) vorläufig auf fünf Punkte erhöhen. Dadurch stieg die Siegesserie auf 23 Begegnungen!

Drei Elfmeter, drei Treffer und ein 2:1-Sieg für die Gastgeber! Die Partie zwischen Fenerbahce und Çaykur Rizespor sorgte im Şükrü Saracoğlu Stadyumu für Unterhaltung! Insbesondere die Anzahl der Strafstöße erzeugte viel Verwirrung in Kadıköy. Den ersten Strafstoß bekamen die Kanarien in der 28. Spielminute zugesprochen, nach dem Mehmet Akyüz Volkan Şen im Strafraum fallen ließ und die Gelbe Karte dafür bekam. Fernandao versenkte den Ball in die linke untere Ecke und ließ Charles Itandje keine Chance. Elf Minuten später zeigte der Unparteiische erneut auf den Punkt, nachdem Sercan Kaya nach einem Eckball der Gastgeber den Ball mit der Hand berührte. Erneut trat Fernandao an und schoss auch diesmal in die linke untere Ecke.

Rize kein ernsthafter Gegner

Nachdem Seitenwechsel bekamen diesmal die Gäste den Strafstoß zugesprochen! Volkan Demirel verursachte den Elfmeter, nachdem er unkontrolliert in Deniz Kadah hinein rauschte. LudovicSylvestre entschied sich ebenfalls für die untere linke Ecke und konnte den Anschlusstreffer markieren. Mit diesem Ergebnis konnten die Kanarien den Abstand zu Beşiktaş auf fünf Punkte erhöhen, nachdem die Partie zwischen Beşiktaş und Trabzonspor ebenfalls wegen Schnellfalls abgesagt wurde!