3:0! Fenerbahçe „überlebt“ in Eskişehir

Der 18. Spieltag in der Süper Lig machte Fenerbahçe zum Tabellenführer, auch wenn der 3:0-Sieg einen bitteren Beigeschmack hat. Fußball-Experte Rıdvan Dilmen forderte schon zur Pause, dass schwache Schiedsrichter genau wie Spieler ausgewechselt werden sollen! Das ändert aber nichts daran, dass die Stürmer Fernandao und Robin van Persie zu überzeugen wussten.

Mit einem klaren 3:0 über den Abstiegskandidaten Eskişehir schossen sich die „Kanarien“ an die Tabellenspitze, denn die „Schwarzen Adler“ müssen das Rückspiel gegen Mersin Idman Yurdu im Februar nachholen. Der türkische Fußball-Verband TFF machte sich einmal mehr mit den Anstoßzeiten angreifbar! Die Partie in Eskişehir  konnte aber angepfiffen werden, Stammangreifer Fernandao (45./74.) brachte seine Mannschaft am Montagabend in der eisigen Kälte auf die Siegerstraße, ehe der eingewechselte Robin van Persie (85.) den Sack endgültig zumachte. Der frühere FIFA-Schiedsrichter Ahmet Çakar twitterte während der Partie und knallte harte Anschuldigungen an den Offiziellen der Partie, Alper Ulusoy. Mit 43 Punkten führen die „Kanarien“ nun die Tabelle an, Beşiktaş spürt den Druck stärker denn je.