Hamzaoğlu rechnet mit Galatasaray ab!

Der niederländische Superstar Wesley Sneijder kritisierte seinen alten Coach Hamza Hamzaoğlu und behauptete man habe unter ihm nicht gut trainiert. Nun schießt der Ex-Coach zurück und kritisiert den kompletten Klub.

Der türkische Rekordmeister Galatasaray kommt einfach nicht zur Ruhe. Obwohl die Löwen gestern die Chance hatten, den Rückstand zum Lokalrivalen Beşiktaş zu verkürzen, patzte der 20-fache türkische Meister erneut und musste sich schlussendlich mit dem 2:2 gegen Kasımpaşa abgeben. Nach der Partie lenkte jedoch Superstar Wesley Sneijder die gesamte Aufmerksamkeit der Presse auf sich, in dem er Hamzaoğlu kritisierte. „Unter Hamzaoğlu haben wir nicht gut trainiert!", warf der 30-Jährige seinem ehemaligen Trainer vor, der prompt in einer TV-Sendung darauf antwortete.

"Warum wurde ich so schnell entlassen?"

„Das Verhältnis zwischen Sneijder und mir war sehr gut, daher weiß ich nicht, wie er diese Aussagen tätigen kann. Es ist einfach, die komplette Schuld für die sportliche Misere dem Trainer zu geben. Diese Einstellung ist für mich eine Sache des schwachen Charakters". Auch Mustafa Denizli musste von seinem Vorgänger Kritik einstecken. „Ich verstehe nicht, weshalb Taffarel und nicht Mustafa Denizli gegen Atlético Madrid an der Linie gestanden hat. Ich würde der Mannschaft zur Seite stehen!". Natürlich wurde auch die Klubführung Hamzaoğlu für seine Entlassung kritisiert. „Warum wurde ich so schnell entlassen? Vielleicht hätte die Mannschaft unter meiner Führung gegen Antalyaspor und Atlético Madrid gewonnen? Was hätte die Klubführung dann gemacht?". Die Frustration über seine Entlassung sitzt beim 45-Jährigen immer noch tief. Wann sich die Wogen wieder glätten ist ungewiss.