Galatasaray eindeutig unter Zugzwang!

Nach dem 3:3 gegen Antalyaspor macht die Unzufriedenheit in Reihen der Fans die Runde. Das hörbare Verlangen nach einer neuen Klubführung und die Aufregung über die Entlassung von Hamza Hamzaoğlu, bereiten dem türkischen Rekordmeister enorme Probleme.

Ein eher unglückliches Unentschieden gegen Antalyaspor bereitet dem amtierenden Meister große Sorgen. Neben dem Rückstand auf Fenerbahçe und Beşiktaş in der Süper Lig, ist auch die Stimmung innerhalb dem Klub gekippt. Die Fans sind unzufrieden, Spieler motivationslos und die Klubführung geradezu überfordert. Nicht nur die Suche nach einem Nachfolger für Hamzaoğlu, auch die sportliche Leistung macht dem Klub zu schaffen. Gerade die Verteidigung ist weiterhin schwach organisiert. So sorgte die schwache Vorstellung der Defensive auch gestern für enorme Aufregung, denn erneut gab man in den letzten Sekunden das Spiel aus der Hand.

Wird das Spiel gegen Atlético Madrid zum Schlüssel?

Auch das Weiterkommen in der Champions League ist gefährdet! Galatasaray muss am Mittwoch gegen Atlético Madrid ran und ist verdammt zu siegen, andernfalls droht dem Rekordmeister das vorzeitige Ausscheiden in der profitablen Königsklasse. Dass die Abwehr von „Cim Bom“diesmal bestehen kann, halten viele Fans bereits für unmöglich.