Fenerbahçe droht Transferverbot!

Gegen den 19-fachen türkischen Meister Fenerbahçe ermittle die UEFA wegen möglicher Missachtung des Financial Fair Plays. Demnach drohe dem Klub auch ein Transferverbot im Winter!

Darüber hinaus seien auch die Gehälter aus der Europa League vorläufig eingefroren worden, hieß weiter im Bericht. Dazu müsse die Klubführung am 4. Dezember in Nyon zu den Vorwürfen Stellung beziehen. Falls der türkische Spitzenclub gegen die Regeln des Financial Fair Plays verstoßen haben sollte, drohen dem Klub neben einer enormen Geldstrafe auch ein Transferverbot im Winter. Zuletzt wurde FC Barcelona wegen Missachtung des Financial Fair Plays zu einem Transferverbot im Jahre 2015 verurteilt. Daneben mussten die „Blaugrana“ eine empfindliche Geldstrafe an die UEFA zahlen. Neben Fener sind auch der türkische Rekordmeister Galatasaray und Trabzonspor unter Beobachtung der UEFA. Beide Mannschaften bekamen eine Frist bis 2016, um ihre Finanzen zu verbessern, andernfalls müssen beide Mannschaften mit Konsequenzen rechnen.