Wie jede Fußball-WM hat auch die Endrunde in Brasilien ihre eigenen Stars hervorgebracht. Zwei von diesen Aufsteigern möchte nun der diesjährige Champions-League Sieger Real Madrid unter Vertrag nehmen. Die Rede ist dabei von Toni Kroos und James Rodriguez.

Der Deutsche und der Kolumbianer waren zwei der absoluten Topspieler dieser Weltmeisterschaft. Toni Kroos – seit seiner Jugend beim FC Bayern München unter Vertrag – galt als ewiges Talent und konnte den hohen Anforderungen nie gerecht werden. Bei dieser WM zeigte er es jedoch all seinen Kritikern und brillierte mit einer außergewöhnlichen Passgenauigkeit, sehr effizienten Vorlagen und erfolgreichen Torabschlüssen. Die Ablösesumme soll rund 25 Millionen Euro betragen.

James Rodriguez war im Gegensatz zu Kroos ein relativ unbekanntes Blatt. Da mit Falcao, der eigentliche Star der Kolumbianer, verletzt für die Endrunde passen musste, wurden die Chancen Kolumbiens als sehr gering prognostiziert. Rodriguez – derzeit noch beim AS Monaco unter Vertrag – nutzte die WM-Bühne am besten und wurde mit 6 Treffern darüber hinaus auch noch Torschützenkönig der gesamten Endrunde. Wer darauf vor der WM bei einem Buchmacher Geld gesetzt hat, darf sich jetzt über einen netten Gewinn freuen, waren die Quoten dafür relativ hoch. Die Ablösesumme des "Noch-" Monegassen soll sich auf etwa 85 Millionen belaufen.

Für beide Spieler geht damit ein Lebenstraum in Erfüllung. Carlo Anchelotti – Trainer der Königlichen – hat mit diesen beiden Transfers zudem auch ein gutes Händchen bewiesen und damit lässt sich auch den Abgang von Sami Khedira zum FC Arsenal etwas besser verkraften.