Am 24. Mai um 20:45 ist es wieder einmal soweit. Das Champions-League Endspiel zwischen Real Madrid und Atlético Madrid steht vor der Tür und dieses Mal sind alle Augen auf die spanischen Stadtrivalen gerichtet. Das diesjährige Finale findet im Estádio da Luz in Portugals Hauptstadt Lissabon statt, in dem einst der jetzige Real Star Cristiano Ronaldo seine Karriere begann.

ronaldo_and_costaDas letzte große Spiel, in dem sich die beiden Klubs aus Madrid gegenüberstanden, war das Copa del Rey Finale 2013. Dabei war Real der klare Favorit und Atlético wurde nur die Außenseiterrolle zugeschrieben. Ronaldo war es auch, der die Königlichen mit 1:0 in Führung brachte und alles schien seinen Lauf zu nehmen. Atletico zeigte jedoch Charakter, glich aus und schaffte in der Nachspielzeit sogar, das alles entscheidende Tor zu erzielen. Genau so will es Diego Simeone, Atléticos Erfolgstrainer, nun auch im Champions-League Finale. Nach der Europa League, dem Super Cup, dem Copa del Rey und der spanischen Liga, will Simeone mit seinen Schützlingen nun auch den größten Pokal Europas in die Höhe stemmen können.

Ronaldo und Costa fit?

Beide Clubs haben im Vorfeld des Finales einige Verletzungssorgen hinnehmen müssen. Auch die beiden Topstars Cristiano Ronaldo und Diego Costa sind vor dem wichtigsten Spiel der Saison etwas angeschlagen. Während laut Medienberichten Ronaldo wieder zu 100 Prozent fit sei, wird Diego Costa am Samstagabend höchstwahrscheinlich fehlen. Der Stürmerstar zog sich im letzten Ligaspiel gegen dem FC Barcelona eine Muskelverletzung im Oberschenkel zu und wird wohl nicht rechtzeitig fit werden. Dies ist auch eine wichtige Information für die Wettbüros, da Costa das Zugpferd und der Torgarant von Atlético ist.