Gehen die Wege von Roberto Mancini und Didier Drogba Ende der Saison auseinander? Ein entsprechendes Angebot der "Alten Dame" soll bereits vorliegen. Demnach soll der Ivorer in der italienischen Serie A vier Millionen Euro Jahresgehalt erhalten und in Italien sein Glück wiederfinden.

Die türkische Sportpresse berichtet über Didier Drogba und seinen akuten Problem Robert Mancini seit geraumer Zeit. Irgendwie hat der Ivorer keine Lust mehr und dürfte längst über den Weggang vom türkischen Rekordmeister nachdenken. Unterstützen tut dieses Denken ein Angebot von Juventus Turin, wonach die Italiener dem kräftigen Stürmer vier Millionen Euro Gehalt pro Saison offeriert haben sollen. Dies berichten Eurosport Türkiye und Football Italia. Klubpräsident Ünal Aysal möchte seinen "Bullen" noch halten, doch der gefährliche Funke zwischen Drogba und Mancini könnte so manches Stück Papier anzünden.