Die jüngsten Ereignisse in der Türkei führten dazu, dass die Sondergerichte des Strafrechts (Özel Yetkili Mahkemeler) abgeschafft wurden. Der Prozess im türkischen Manipulationsskandal soll nun neu aufgerollt werden.

Wir erinnern uns an den schmerzhaften Prozess für den türkischen Fußball: die belastenden Beweise der türkischen Polizei, die Urteile des 16. Istanbuler Strafgerichts und die Sanktionen der UEFA, die vom Internationalen Sportsgerichtshof (CAS) bestätigt wurden! Eines aber vorweg – damit Fenerbahçe und Besiktas eine rückwirkende Entlastung bewirken können muss zunächst bewiesen werden, dass die türkische Exekutive und Judikative gezielt Beweismittel gefälscht und geschaffen hat, um die vielen Angeklagten im Manipulationsskandal hinter Gitter zu bringen. Darum wird es nämlich gehen, wenn man sich in der Nationalversammlung der türkischen Republik dazu besinnt, den eigentlich abgeschlossenen Prozess im Manipulationsskandal wieder aufzurollen. Ein weiterer Grund hierfür ist, dass die historischen Prozesse "Ergenekon" und "Bayloz" erneut verhandelt werden sollen.

Erdogan spricht von Unterwanderung

Hintergrund für die erneute Verhandlung sind die vom türkischen Premierminister Recep Tayyip Erdogan geglaubten kriminellen Unterwanderungen innerhalb der Polizei und Justiz. Sollte sich bewahrheiten, dass tatsächliche Mitglieder der Gülen-Bewegung die Justiz beeinflusst oder manipuliert haben, wird der türkische Manipulationsprozess eventuell ganz andere Schuldige und Gesetzlose herausbringen. Man wartet derweil voller Spannung auf die Entscheidung des Kassationshofes (letzte Instanz). Regierungsnahe Quellen und Mitglieder der Oppositionspartei CHP beschwören eine erneute Verhandlung, wohingegen die Presse der Gülen-Bewegung dieses Vorhaben überhaupt nicht gut findet.

Wird sich die Verschwörung bewahrheiten?

Einige Fenerbahçe-Funktionäre glauben seit dem 3. Juli 2011 an einen Putschversuch seitens der Gülen-Bewegung, die zu diesem Zweck auch versucht haben soll, den Klubpräsidenten Aziz Yildirim hinter Gitter zu bringen. Diese Äußerungen traf der Bauunternehmer selbst oft genug  uns sprach von einem hinterhältigen Kampf.

Yildirims Äußerungen vor geraumer Zeit