Im Skandalspiel zwischen Kasimpasa und Besiktas soll Manuel Fernandes in Richtung der eigenen Fans gespuckt haben. War das der Grund, weshalb ein Fan das Spielfeld stürmte und auf den Portugiesen einschlug?

LIGABlatt-Informationen zufolge soll Manuel Fernandes im Spiel gegen Kasimpasa beim Eckstoß in Richtung eines Fans gespuckt haben, der wiederum auf das Spielfeld rannte und ihn zu Boden schlug. Von der Spuckattacke gibt es bis zum jetzigen Zeitpunkt keine belastenden Bilder, doch Aussagen von Augenzeugen erreichten im Anschluss an die Skandalpartie LIGABlatt. Jedenfalls würde dies den Wutausbruch des Fans erklären. Fragt sich nur, weshalb Ramon Motta und Hugo Almeida nach der Attacke auf den Fan eintraten und somit den Platzverweis provozierten. Letztendlich haben sich die nicht-türkischen Kicker vom Bosporus mit ihrem Übergriff absolut amateurhaft benommen.