In der vierten Runde des türkischen Pokals sorgte der Zweitligist Fethiyespor für eine Riesenüberraschung und warf den Titelverteidiger Fenerbahçe mit einem 1:2-Sieg aus dem Pokal. Auch Trabzonspor verabschiedete sich nach der 1:3-Pleite in Balikesir vom Pokal.

Überraschungen im Pokal werden geliebt zugleich gefürchtet: Im zweiten Anzug zog Fenerbahçe am Mittwochabend gegen den Zweitligisten Fethiyespor den Kürzeren und schied mit einer 1:2-Heimpleite überraschend aus dem türkischen Pokal aus. Der Doppelschlag von Onur Okan (77.) und Ahmet Aras (83.) sorgte für den Pokal-Coup.