Beim türkischen Rekordmeister Galatasaray stehen die drei Abgänger fest und die türkischen Medien schreiben munter, dass ein unvergesslicher Kader mit bis zu drei weiteren Neuzugängen entstehen soll.

Ohne Johan Elmander, Albert Riera und Dany gehen die "Löwen" mit ihrem Cheftrainer Fatih Terim die weitere Saison an. Wie das Gerüchte liebende türkische Sportblatt Fanatik berichtet, wolle Klubpräsident Ünal Aysal Galatasaray für die im September beginnende Champions League "legendär" verstärken. Die Verpflichtungen von Lukas Podolski (Arsenal London), Arda Turan (Atlético Madrid) und Bruma (Sporting Lissabon), Nani (Manchester United) oder Farfan (FC Schalke 04) sollen den türkischen Rekordmeister entscheidend stärken. Auch sollen die Blicke auf Evra geworfen worden sein.