Beim türkischen Pokalsieger Fenerbahçe ist die Stimmung trüber denn je. Nach der 0:3-Pleite gegen Arsenal London und dem schweren 1:0-Sieg gegen Eskisehirspor hat Cheftrainer Ersun Yanal die Abgänger festgelegt.

wwwCheftrainer Ersun Yanal und sein Notebook ärgern sich über die Leistung und den Tempo der Fenerbahçe-Spieler. Vor dem Rückspiel (28.08., 20.45 Uhr) gegen Arsenal London in den Play-offs zur Champions League äußerte sich der 51-Jährige Übungsleiter zwar zuversichtlich, schmiss aber die türkischen wegen den Schlagzeilen um ein "Wunder in England" gegen die Wand. Der Zorn des in die Mangel genommenen Trainers spiegelt sich nun bei den Namen der festgelegten Abgänger wieder:  Joseph Yobo, Milos Krasi?, Serdar Kesimal, Semih Sentürk (noch keine Vertragsverlängerung), Bekir Irtegün und Samuel Holmen sollen auf Wunsch von Ersun Yanal die "Kanarien" verlassen.