Slaven Bilic gelang dank dem Doppelschlag von Olcay Sahan der erfolgreiche Einstand in der Süper Lig. Besiktas schlug im durchwachsenen Derby Trabzonspor 2:0.

kartal600_3DACFFlügel bekamen die "Schwarzen Adler" vor rund 45.000 Zuschauern im Atatürk-Olympiastadion erst in der Schlussviertelstunde, als Olcay Sahan beim Zuspiel von Manuel Fernandes, der übrigens ein ordentliches Spiel machte, rechts im Strafraum Keeper Onur Kivrak tunnelte. Besiktas lehnte sich nach der Führung nicht zurück und arbeitete am nächsten Treffer. Auch die Einwechselung von Gökhan Töre brachte dem 13-fachen türkischen Meister gefährlicher vor das Tor der Gäste, sodass die Leihgabe (Rubin Kazan) nach dem Pass von Olcay Sahan im Straftraum auf bis auf die Torlinie hineinzog und mit einem sehenswerten Linksschuss Onur Kivrak ein weiteres Mal zuschauen ließ. Besiktas hatte am Sonntagabend mehr vom Spiel und siegte am Ende verdient.

Trabzonspor zeigt zu wenig

Die Bordeaux-Blauen hatten ohne seine Leistungsträger Jose Bosingwa, Marc Janko sowie Souleyman Bamba bereits in der 20. Spielminute beim Schuss von Manuel Fernandes nach Nachsehen und mussten zusehen, wie die Mannschaft von Cheftrainer Slaven Bilic in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit drei Mal am Tor schnupperten. Die einzig nennenswerte Torchance entstand in der 65. Spielminute, als bei beim Freistoß von Olcay Adin BJK-Schlussmann Tolga Zengin die Kugel abprallen ließ, die Besiktas-Verteidigung aber im Nachhinein schneller zur Stelle war.

httpv://www.youtube.com/watch?v=vNC785QWNJE

Weiter geht es in der Europa League

Besiktas spielt am kommenden Donnerstag in der Europa League gegen Tromsö IL, ehe es am 26. August auswärts gegen Aufsteiger Kayseri Erciyesspor geht. Trabzonspor bekommt es am Donnerstag mit KS Kukesi zu tun, für den 26. August ist das Heimspiel gegen Rizespor terminiert.