Nach dem zittrigen 1:1 gegen die Österreicher müssen die Kanarienvögel heute im heimischen Sükrü Saracoglu Stadion Akzente setzen. Doch Salzburgs Trainer Roger Schmidt scheint was dagegen zu haben.

red bull salzburgEx-Schalker-Trainer und aktueller Salzburg Sportdirektor Ralph Rangnick zusammen mit Trainer Roger Schmidt haben die Fragen der Journalisten im Vorfeld der heutigen Partie beantwortet.

LIGABlatt hat die Aussagen Schmidts zusammengetragen:

?Wenn wir das Ergebnis in Salzburg betrachten, reicht Fenerbahce ein 0:0 aus. Aber ich denke nicht, dass sie sich damit zufrieden geben werden. Wir werden je nach Spielverlauf reagieren.

Allerdings ist für uns das Spielverhalten des Gegners nicht wichtig. Wir werden aktiv und aggressiv auftreten. Auf diese Art werden wir Fenerbahce einige Schwierigkeiten bereiten. Wir haben einen sehr jungen Kader, deshalb wird sich unser Spiel auch danach richten.?

Als am Ende des Pressegesprächs Schmidt daran erinnert wurde, dass der Schiedsrichter im Hinspiel 8,5 Punkte erhalten hat, scherzte Schmidt: ?8,5 Punkte? Geht die Skala bis 100? Falls ja, dann ist es ein sehr niedriger Wert.?