Der erste Transfer des türkischen Pokalsiegers ist unter Dach und Fach gebracht. Der Portugiese Bruno Alves unterschrieb bei Fenerbahçe ein Dreijahresvertrag und streifte das Trikot über.

alves_fb_forma_1"Ich bin sehr glücklich und will in diesem Dress große Erfolge erleben", so der 31-Jährige Neuzugang der "Kanarien" bei seiner offiziellen Vorstellung im vereinseigenen Fernsehen FBTV. Für den erfahrenen Innenverteidiger legte Fenerbahçe 5,5 Millionen Euro Ablöse hin und stärkte seine Defensive für die anstehende und schwere Champions-League-Qualifiktion. In der 3. Qualifikationsrunde könnte der 18-fache türkische Meister auf PAOK, FC Salzburg, FC Nordsjælland, Grasshoppers Zürich oder SV Zulte Waregem treffen. Im Falle des Weiterkommens warten in der Play-off-Runde Schwergewichte wie Arsenal London, AC Mailand oder FC Schalke 04

Bruno Alves will in die Champions League

Bruno Alves hat mit dem Wechsel zu den "Kanarien" nun das Ziel, in der Königsklass zu spielen: "Der Wechsel zu Fenerbahçe war mein Wunsch und ich habe diesbezüglich mit Raul Meireles gesprochen. Ich möchte in der Champions League spielen und meinem Verein dabei helfen, die Qualifikation zu schaffen. Ich wünsche, dass wir in der Süper Lig und in der Champions League eine gute Saison hinlegen".