Fenerbahçe hat die erste Transferbombe gezündet und Bruno Alves gegen eine Ablösesumme in Höhe von 5,5 Millionen Euro nach Istanbul geholt.

Der 31-Jährige Innenverteidiger wechselt vom russischen Spitzenklub Zenit St. Petersburg zu Fenerbahçe und wird bei den "Kanarien" jährlich 2,5 Millionen Euro verdienen. Bruno Alves unterzeichnete mit dem 18-fachen türkischen Meister ein Dreijahresvertrag. Der Rechstfuß wechselte im August 2010 für satte 22 Millionen Euro von Porto nach Petersburg und stand für Zenit 101 Mal auf dem Rasen. Im Dress von FC Porto machte der 189 cm große Abwehrspieler 122 Pflichtspiele. Im Jahre 2009 wurde Bruno Alves in Portugal zum "Fußballer des Jahres" gewählt, 2010 wurde er mit Zenit St. Petersburg russischer Meister. Sein aktueller Marktwert liegt bei acht Millionen Euro.