Oligarchen-Klub AS Monaco will nach seinem 60-Millionen-Wurf für Radamel Falcao nun Fernando Muslera binden. Im Falle des Weggangs von Muslera wolle Galatasaray Onur Kivrak nach Istanbul holen.

1011936-16383357-640-220Wie das türkische Sportblatt Fanatik berichtet, hat nun nach FC Barcelona der französische Klub AS Monaco Interesse an Fernando Muslera bekundet. Der Oligarchen-Klub wolle nach der Absage und Vertragsverlängerung von Victor Valdes den 26-Jährigen südamerikanischen Torhüter verpflichten. Allerdings priorisieren die Franzosen zunächst den Transfer Inter Mailands Handanovic. Sollte man sich mit den "Nerazzurri" nicht einigen können, müsste Galatasaray eventuell seine Nummer 1 gegen eine Ablösesumme ziehen lassen. In diesem Fall wäre die Verpflichtung von Onur Kivrak gegen eine Ablöse in Höhe von 7,5 Millionen Euro denkbar. Galatasaray fordere für den Weggang von Fernando Muslera mindestens 15 Millionen Euro Ablöse.