LIGABlatt sprach mit einem führenden "Carsi"-Mitglied, der erklärte, dass die Besiktas-Fangruppe "Carsi" auf dem Taksim-Platz nichts mehr verloren habe.

01062013_-carsi-Gezi-Parki-na-girdi-Gegenüber LIGABlatt erklärte ein "Carsi"-Fanleader: "Wir können angesichts der Situation auf dem Taksim-Platz diese Demonstration nicht mehr unterstützen. Ursprünglich ging es um den Erhalt einer Parkanlage und nicht um eine Revolte gegen die regierende Partei Türkeis. Wir unterstützten diese Ideologie nicht und haben auf dem Taksim-Platz nichts mehr verloren".

Was war passiert?

Die Überraschung war auch in der deutschen Presse groß, als sich die Fans der Traditionsvereine Besiktas, Galatasaray und Fenerbahce schlagartig zusammenschlossen und auf dem Taksim-Platz gegen das Bauvorhaben eines Einkaufszentrums protestieren und mit dem Eingreifen türkischen Polizei es zu einer landesweiten Eskalation kam.