Am Sonntag haben die Abrissarbeiten im Inönü-Stadion mit dem symbolischen Spatenstich des Klubpräsidenten Fikret Orman begonnen. Die neue Arena soll in 16 Monaten stehen.

fikretOrman_inonu_yikimBJK-Klubpräsident Fikret Orman erklärte, dass alle notwendigen Genehmigungen und Erlaubnisse vorliegen und es keinerlei Probleme gebe. Die neue Arena werde in 16 Monaten stehen und 45.000 Sitzplätze bieten. "Der Bau der neuen Arena ist für uns enorm wichtig. Eines der größten Probleme von Besiktas ist das Stadion. Das Inönü-Stadion kann heute unseren und den Ansprüchen der Fans nicht genügen. Auch der Abstand zu unseren Lokalrivalen wächst, weil beide Vereine eben in Stadien spielen und damit höhere Einnahmen erzielen.", so Orman gegenüber den türkischen Journalisten. Fikret Orman bedankte sich zudem beim türkischen Ministerpräsidenten für die bisherige Unterstützung: "Wir werden das Inönü-Stadion heute abreißen und sind heute symbolisch hier. Bis heute haben der Ministerpräsident (Recep Tayyip Erdogan; Anm. d. Red.)und weitere Minister uns unterstützt und wir bedanken uns herzlich dafür. Am Ende haben wir die Erlaubnis zum Bau der BJK-Arena erhalten".

Im Rahmen einer Konzertveranstaltung wird am 26. Juli 2013 die Heavy-Metal-Gruppe Iron Maiden auftreten. Am 30. Mai verzauberte Rihanna die 32.000 starke Kulisse am Dolmabahçe-Palast.