Gökhan Gönül äußerte sich nach dem bitten Aus in der Europa League (1:3 gegen Benfica Lissabon) gegenüber dem vereinseigenen Fernsehkanal FB TV. Der 28-Jährige Nationalverteidiger lobte die türkischen Fans, die zusammehielten und gemeinsam Fenerbahçe unterstützten.

1002130-16265647-640-360Die Fans schrien beim Empfang des 18-fachen türkischen Meisters im Sabiha Gökçen Flughafen nach Gökhan Gönül, der nach einem heftigen Foul im Spiel gegen Benfica Lissabon aus dem Spiel genommen musste und später erfuhr, dass Fenerbahçe ausgeschieden war. Der angeschlagene 28-Jährige Verteidiger äußerte sich nach dem Ankunft in Istanbul gegenüber FB TV. "Ich wurde nach einem Foul bewusstlos und kann mich an die Szene überhaupt nicht mehr erinnern. Als ich meine Augen öffnete, war ich im Krankenhaus und erfuhr, dass wir es nicht geschafft hatten. Ich fühlte danach ich für die Fans mit. Wir wollten das Endspiel bestreiten und den Fans ein Geschenk machen. Wir hatten unserem Trainer versprochen, alles zu versuchen, um ins Finale zu kommen. Dennoch haben wir unser Wort gehalten und spielten in drei Wettbewerben ganz oben mit. Mit einem Bein waren wir bereits im Endspiel, der zweite Schritt hat aber nicht sein sollen. Auf diesem Level darf man sich keine amateurhaften Fehler leisten. Unsere Fans und die Anhänger von anderen türkischen Mannschaften einten sich für das Spiel gegen Benfica Lissabon. Das hat mich persönlich sehr glücklich und stolz gemacht".

Dankeschön an die Fans

Seine Worte schloss Gökhan Gönül mit einem Dankeschön an die Fans von Fenerbahçe ab. "Unsere Fans wollten das Finale. Ich bin nicht um mich traurig, die Fans tun mir leid. Ich bedanke mich bei unseren Fans für die tolle Unterstützung."