Der türkische Top-Schiedsrichter Cüneyt Cakir wird für das Endspiel der Champions League am 25. Mai hochgehandelt.

Cüneyt Cakir soll türkischen Quellen zufolge das Champions-League-Endspiel zwischen Borussia Dortmund und FC Bayern München leiten. Fest steht, dass sich der türkische Eliteschiedsrichter vor dem Finalspiel im legendären Wembley nicht verstecken muss. Erst im vergangenen Dezember pfiff Cakir nämlich das Finale bei der Klub-WM in Japan. In der laufenden Saison 2012/13 leitete der 36-Jährige Versicherungsmakler vier Champions-League-Partien, zuletzt das Achelfinal-Rückspiel im März zwischen Manchster United und Real Madrid. Ob sich bei der UEFA der Türke am Ende durchsetzen wird, steht in den Sternen.