Besiktas siegte dank eines späten Treffers von Roberto Hilbert in Sivas und schob sich zumindest vorübergehend wieder auf Platz zwei vor.

Von Anil P. Polat

959716-15752486-640-360Chancenarmut in Durchgang eins

Besiktas und Sivas begannen engagiert und zeigten viel Laufbereitschaft und Einsatz. Doch es fehlte beiden Teams die Präzision im Spielaufbau. Viele Fehlpässe und direkte Zweikämpfe prägten das Bild in der ersten Halbzeit eines hartumkämpften Spiels, in dem sich die Gegner keinen Meter schenkten. Darunter litt der Spielfluss und technische Raffinessen waren Mangelware. BJK war meist über Standards gefährlich, die alle Manuel Fernandes ausführte. In der 26.Minute zirkelte der portugiesische Spielgestalter direkt vor Tor, wo es zu einem schmerzhaften Zusammenstoß zwischen Sivas-Keeper Bojan und BJK-Verteidiger Ersan Gülüm kam. Beide Akteure lagen lange am Boden. Dies war zugleich auch die spannendste Aktion im ersten Durchgang, der 0:0 endete, da sich beiden Mannschaften im Angriffsspiel nicht gerade mit Ruhm bekleckerten.

McGregor hält Besiktas im Spiel

Nach dem Pausentee legte Sivasspor los, wie die Feuerwehr. Nur dank des in den letzten Wochen stark umstrittenen Torhüters Allan McGregor überstand Besiktas den Angriffswirbel von Sivas unbeschadet. Erst tänzelte Enaramo in der 57.Minute die Abwehr der Schwarzen Adler aus und hämmerte den Ball Richtung Tor, dann brachte Tomas Rajnoch unmittelbar darauf einen sehenswerten Fallrückzieher aufs Tor der Gäste. Beide Male parierte McGregor brillant. Im Gegenzug konnte sich McGregor Kollege Bojan in der 63.Minute gegen Mamadou Niang auszeichnen, dessen wuchtigen Schuss er im letzten Moment über die Latte lenkte. Dann war wieder McGregor gefragt, der Aatifs knallharten Distanzschuss mit äußerstem Einsatz abwehrte. In der 68.Minute schickte Ugur Kavuk mit getreckten Bein voraus Veli Kavlak zu Boden, den er voll traf. Für dieses überharte Einsteigen gab es die rote Karte. BJK war nun in Überzahl, was jetzt noch fehlte war das Tor. Und schließlich nutzen die Schwarz-Weißen ihren Vorteil. Roberto Hilbert erzielte in der 82.Minute das vielumjubelte 1:0 für die Gäste. Niang vergab kurz vor Ende noch einmal eine hundertprozentige Chance. Am Ende hieß es 1:0 für Besiktas.