Das Achtelfinale der Europa League wurde am gestrigen Spätabend komplettiert. Arda Turan und sein Team scheiterten an Rubin Kazan, Liverpool schied trotz einem 3:1 gegen Zenit St. Petersburg aus.

UEFA Europa LeagueEs wird definitiv einen neuen Namen auf dem Pokal der UEFA Europa League geben, da der zweifache Sieger Atlético ausdem Turnier ausschied. Diego Simeones Team hatten das Hinspiel vor einer Woche zu Hause mit 0:2 gegen Rubin Kazan verloren und durften nach einem späten Falcao-Treffer wieder hoffen, doch Rubin zitterte sich ins Achtelfinale. Tottenham konnte sich vor einer Woche auf Gareth Bale verlassen, dieses Mal war Mousa Dembélé der Retter, der in letzter Minute ein 1:1-Remis und somit einen 3:2-Gesamterfolg gegen Olympique Lyon rettete. Liverpool am Weiterkommen nahe dran, doch auch die exzellenten zwei Freistoßtore von Luis Suárez reichten nicht, um ins Achtelfinale ziehen zu können. Die Reds mussten sich schlussendlich aufgrund der Auswärtstorregel geschlagen geben.

Achtelfinal-Duelle (Partien am 7. und 14. März)

Viktoria Plzen – Fenerbahçe

SL Benfica – FC Girondins de Bordeaux

Anji Makhachkala – Newcastle United

VfB Stuttgart – Lazio Rom

Tottenham Hotspur  –  Inter Mailand

Levante UD – Rubin Kazan

FC Basel 1893 – Zenit St- Petersburg

Steaua Bucuresti – Chelsea FC