Die Bayern haben im Achtelfinal-Hinspiel der Königsklasse die Gunners souverän mit 3:1 geschlagen und stehen mit einem Bein im Viertelfinale. Im Parallelspiel schlug der FC Porto den spanischen Scheichklub FC Málaga knapp 1:0.

Die Freude kann bei den Bayern groß sein. Im Achtelfinal-Aufakt schlug die Mannschaft von Jupp Heynckes Arsenal London vor knapp 60.000 Fans mit drei Toren und verschaffte sich für das Rückspiel am 13. März in der Allianz Arena eine sehr gute Ausgangslage. Für den deutschen Rekordmeister trafen Toni Kroos (7.), Thomas Müller (21.) und Mario Mandzukic (77.). Bastian Schweinsteiger fehlt im Rückspiel gelbgesperrt.

Porto schlägt Málaga knapp

Der portugiesische Meister bekam es zeitgleich mit dem spanischen Scheichklub FC Málaga zu tun. Der erlösende Treffer kam in der 56. Minute von Joao Moutinho. In einer höhepunktarmen Partie erarbeiten sich die Portugiesen gegen defensiv eingestellte Spanier eine akzeptable Ausgangsposition für das Rückspiel. Die Andalusier enttäuschten hingegen in der Offensive auf ganzer Linie, haben aber dank des knappen Rückstands noch alle Chancen auf den Viertelfinal-Einzug.