Die Truppe von Samet Aybaba konnte auswärts in Elazig mit 3:1 siegen. Die Schwarzen Adler fuhren unter anderem den ersten Pflichtspielsieg im Jahr 2013 ein und setzten gleichzeitig die Verfolgung auf den ersten Tabellenplatz fort.

bjk7_YDFQ7Elazigspor schockt Besiktas bereits nach fünf Minuten

Die abstiegsgefährdeten Hausherren versetzten gleich zu Beginn der Partie die Adler unter Schock. In der 5. Spielminute foulte Ibrahim Torman seinen Gegenspieler Sinan Kaloglu. Beim darauffolgenden Freistoß bildete sich im Strafraum ein Wirrwarr, sodass Görkem Görk bei seiner zweiten Chance zum 1:0 einschob. Die Abwehrschwäche des 13-fachen Meisters blieb in den nächsten Minuten weiterhin bestehen und Elazigspor wurde vor allem mit Zeegelaar sowie Köksal über die Flügel gefährlich. Nach 22 Minuten konnte Besiktas jedoch besser ins Spiel finden und hatte auch die erste nennenswerte Tormöglichkeit. Beim Pass von Oguzhan knallte Filip Holosko die Kugel knapp über das Tor. Nach einer halben Stunde kam Besiktas zu der nächsten torgefährlichen Szene. Holosko spielte an der rechten Strafraumgrenze auf Olcay Sahan, dessen Schuss allerdings von Mustafa Sarp auf der Linie geklärt werden konnte.

Besiktas erzielt den Ausgleich Sekunden vor dem Pausenpfiff

Gerade stand die Partie vor dem Pausenpfiff, doch Veli Kavlak leitete das Zuspiel von Manuel Fernandes direkt auf Holosko, der wiederum Ivesa leicht angeln konnte und den Ausgleichstreffer markierte. Der Ausgleich setzte bei Besiktas eine zusätzliche Motivation frei und dieser machte sich nach dem Pausenpfiff deutlich bemerkbar.

Manuel Fernandes lässt treffen und trifft

Tomas Sivok verlängerte die Kugel nach einem Eckball in Richtung von Ibrahim Toraman und der Abwehrspieler köpfte ohne größere Mühe in der 56. Minute zum 2:1 ein. Nun übernahm Besiktas immer mehr die Kontrolle über das Spiel und fand in der 76. Minute die nächste Torgelegenheit als Manuel Fernandes vor Ivesa stand und das Leder knapp über das Tor lupfte. Für die absolute Entspannung sorgte das Zuspiel von Niang auf Robert Hilbert, der in der 82. Spielminute Manuel Fernandes im Strafraum bediente und somit das 3:1 in Elazig vorbereitete. Besiktas abewies m gestrigen Abend Moral, drehte die Partie im kalten Elazig und unterstreichte mit einem 3:1 seine Rolle im Rennen um die Meisterschaft.