In der  18. Spielwoche der Süper Lig war Galatasaray zu Gast bei Kasimpasaspor. Die Partie entschieden die Hausherren mit den Toren von  Senjad Ibricic (28.) und Tabare Viudez (50.) für sich. Den kurzzeitigen Führungstreffer für die Löwen erzielte Elmander (18.).

Galatasaray niederlageDie Tribünen des Recep Tayyip Erdogan-Stadions waren bis auf wenige Plätze gefüllt. Die Fans beider Mannschaften feierten ihre Elf und heizten bei Minustemperaturen das Stadion auf. Besonderer Aufmerksamkeit wurde an diesem Abend Fatih Terim zu Teil. Der Imperator wurde von den Kasimpasaanhängern mit tobendem Applaus empfangen.

Galatasaray macht es vor

Das Temperament der Fans konnte man im Spiel allerdings nicht finden. Zu verhalten und kontrolliert starteten beide Mannschaften die Partie. Es dauerte bis zur 18. Minute, ehe das Netz zappeln musste. Der Treffer kam vom Schwedenbomber Elmander, der zuletzt auf Grund seiner Verletzung schwächelte. Nach einer vergeigten Flanke von Sabri hämmerte Hamit Altintop den Ball in Richtung gegnerisches Tor. Es reichte eine kleine Streicheleinheit von Elmander und der Ball war im Netz.

Kasimpasa alles andere als hilflos

Die Hausherren zeigten sich jedoch wenig beeindruckt. Besonders das neue magische Dreieck von Kasimpasa, Özer ? Ibricic ? Uche, setzte die Gala-Abwehr unter Druck. Dennoch war ein Durchkommen bis zur 28. Minute nicht drin. Das Abwehrbollwerk konnte allein der Gewaltschuss von Ibricic durchbrechen. Damit erzielte der Neutransfer aus Gaziantep in seinem ersten Spiel für Kasimpasaspor sein erstes Tor.

Galatasaray riskiert viel und verliert alles

Auch in der zweiten Halbzeit sollte sich Kasimpasa den Heimvorteil zu Nutze machen. Galatasaray öffnete das Mittelfeld, um offensiver zu spielen und nahm dabei Lücken in Kauf. Eben diese Lücken ließ Kasimpasa nicht unbestraft. Wie auch in der 50. Minute, als Musleras Landsmann Viudez zu einem Gewaltschuss ansetzte und das Leder unhaltbar ins lange Ecke versenkte.

Galatasaray gibt sich geschlagen

Ein Aufbäumen von Galatasaray konnte man bis zum Ende nicht beobachten. Das Spiel machte weiterhin Kasimpasa. Bis zum Abpfiff versuchten die Hausherren die Führung auf zwei Tore auszubauen.

Mit dieser Niederlage bleibt Galatasaray auf 33 Punkten sitzen und Kasimpasa erhöht auf 26 Punkte. In der nächsten Woche müssen die Löwen gegen Besiktas antreten. Das Spiel wird voraussichtlich in der Arena auf Aslantepe ausgetragen.