Galatasaray und Fenerbahce waren hinter dem Bundesligaspieler her. Die Kanarienvögel waren sogar kurz vor einer Einigung mit dem 23-Jährigen türkischen Nationalspieler. Doch Sararer hat sich in letzter Minute gegen einen Wechsel in die Türkei entschieden.

sercan sararerZum Ende dieser Saison läuft der Vertrag zwischen Sararer und der SpVGG Greuther Fürth aus. Doch der türkische Nationalspieler gab an, dass er noch ein weiteres Jahr für die Spielervereinigung spielen möchte. Sein derzeitiger Arbeitgeber dagegen hoffte auf einen Transfer des Türken zur Winterpause. Dem finanziell angeschlagenen Verein wäre die Ablösesumme eine willkommene Einnahme.

Der Vater des Joungstars, Cengiz Sararer, gab gegenüber der Presse an, dass man bis zu diesem Zeitpunkt keinen offiziellen Kontakt zu interessierten Vereinen gehabt habe. Alle Anfragen seien über den Manager gelaufen. Zwar mache es ihn Stolz, dass es zahlreiche Anfragen von großen Klubs gebe, aber er respektiere den Wunsch seines Sohnes, ein weiteres Jahr Bundesligaluft zu schnuppern.