Der professionelle Disziplinarausschuss (PFDK) hat Felipe Melo nach seiner Spuckattacke im Derby gegen Besiktas zu einer Strafe von vier Spielen verdonnert. Galatasaray muss eine Geldstrafe von 5.000 Euro bezahlen.

melo600_DA01LGalatasarays "Pitbull" Felipe Melo wird die nächsten vier Pflichtspiele von der Tribüne aus begleiten und muss zudem wegen seines flüssigen Vergehens 5.000 Euro als Strafe zahlen. Darüber hinaus entschied der TFF, aufgrund von Vorfällen im Derby, Galatasaray ebenfalls mit Geldstrafe in Höhe von 5.000 zu belegen.