Der 18-fache türkische Meister hat die Verhandlungen mit HSC Montepellier um Younes Belhanda erfolglos beendet. Damit ist der Wechsel des 22-jährigen offensiven Mittefeldspielers geplatzt.

Fenerbahce begründet den Abbruch der Gespräche damit, dass die Franzosen andauernd versuchen, die Wechselkondition zu ändern. Fixe und abgemachte Vereinbarungen würde der Klub nicht einhalten. In der offiziellen Presseerklärung auf fenerbahce.org heißt es: "Unser Verein hat sich wegen der ständigen neuen Wünsche seitens des Vereins von Younes Belhanda dazu entschieden, den Transfer zum Wohle und aufgrund der Prinzipien von Fenerbahce nicht zu tätigen."