Nach dem atemberaubenden Endspurt in der Transferphase hat Galatasarays Vorstandsvorsitzender, Ünal Aysal, den Sack zu gemacht. Für die Rückrunde sei keine Neuverpflichtung geplant.

aysalIn einem Interview mit der türkischen Nachrichtenagentur DHA im Hamburger Vierjahreszeiten Hotel, hat Aysal die Transferphase für Galatasaray als beendet erklärt.

Man habe alle nötigen Transfers getätigt, so Aysal. Dieser Meinung sei auch Fatih Terim. In einem Zweiergespräch mit dem Trainer habe man den gemeinsamen Entschluss gefasst. Gerüchte, wonach Terim auf eine Verstärkung der Abwehr hoffe, wurden nicht bestätigt.

Aysal kritisierte zudem die Kritiker, die Sneijders und Drogbas Verpflichtung als finanzielle Überlastung bewerten: ?Diese Investitionen werden sich auszahlen. Allein die Einnahmen aus der Champions League reichen aus, um die Kosten zu decken. Sneijder wurde für 3,5 Jahre und Drogba für 1,5 Jahre verpflichtet. Sollten wir unsere Leistung aufrecht erhalten, gibt es kein Grund zur Sorge?