Die türkische U16-Nationalmannschaft hat das Finale im 14. Mercedes-Benz Ägäis Cup nach Elfmeterschießen (1:4) gegen Frankreich verloren.

054302cfa8d54ada9cd8e4db88fe38c8_mErneut wurde es für die türkische U16-Mannschaft nichts mit dem Titel im Ägäis Cup. Nach 1:1 in der reguläre Spielzeit zogen die Türken beim Elfmeterschießen mit 1:4 deutlich den Kürzeren und mussten den Titel erneut an die Franzosen abgeben. In der Gruppenphase besiegte die Truppe von Hakan Tecimer Griechenland (2:0), Norwegen (1:0) und Dänemark gleich mit drei Toren. Im Finale kam es aber erneut zu einer großen Ernüchterung und Frankreich holte zum fünften Mal in Folge den Titel im Mercedes-Benz Ägäis Cup. Dänemark wurde nach einem 4:2 gegen Tschechien Dritter.

Folgende Spieler und Mannschaften wurden ausgezeichnet:

Bester Torwart: Valentin Lamoulie (Frankreich)
Bester Mittfeldspieler: Rezan Corlu (Dänemark)
Torschützenkönig: Enes Ünal (Türkei) mit vier Toren
Bester Verteidiger: Ertufrul Ersoy (Türkei)
Fair-Play-Preis: Dänemark