Laut der englischen Zeitung The Sun, hat der mit Problemen in der Verteidigung kämpfende türkische Meister Interesse an Joleon Lescott. Der Abwehrspieler hatte zuletzt seinen Stammplatz bei den Citizens verloren.

Von Anil P. Polat

Lgalatasaray-joleon-lescott-un-pesindeescott unzufrieden mit Reservistenrolle

Lescott verlor seinen Platz in der Abwehrreihe nach einer Verletzung an Youngster Matija Nastasic, wie das englische Blatt The Sun aufführt. Ironischer weise soll der längere Zeit verletzte Defensivmann die Abwehrprobleme beim türkischen Meister lösen, die wegen Verletzungssorgen im eigenen Kader auf der Suche nach Alternativen sind. Lescott sei als Ersatz ein interessanter Kandidat.

Im Jahr 2010 wechselte Lescott für umgerechnet circa 29,2 Millionen Euro vom FC Everton zu Manchester City. In der jüngeren Vergangenheit spielte der 30-Jährige keine tragende Rolle mehr in den Planungen von Trainer Roberto Mancini. Neben Galatasaray sollen auch die Queens Park Rangers mit Chefcoach Harry Redknapp Interesse angemeldet haben.

Lescott verdient bei City etwa 110.000 Euro in der Woche und dürfte für eine Ablöse von 9,7 Millionen Euro den Verein verlassen.

Auch Taiwo ein Kandidat für die Defensive

Zudem liefen Verhandlungen zwischen Galatasaray und dem AC Mailand Gespräche über ein Leihgeschäft für den nigerianischen Linksverteidiger Taye Ismaila Taiwo. Sein türkischer Berater Yasar Calisir bestätigte gegenüber Radyospor, dass sein Klient mit dem Istanbuler Spitzenklub in Verhandlungen stehe.

?Taiwo war an Kiew ausgeliehen. Es besteht die Möglichkeit, dass er wieder verliehen wird. Wir arbeiten auch an einem möglichen Türkei-Engagement. Noch gibt es nicht verbindliches, aber es könnte zu einer Entwicklung hinsichtlich Galatasaray kommen?, so Yasar.

Milan fordere für eine sechsmonatige Leihe 1,2 Millionen Euro, Taiwo 500.000 Euro.