Nach der Rekordstrafe gegen Engin Baytar im August hat der Disziplinarausschuss (PFDK) des türkischen Fußballverbandes (TFF) eine weitere Rekordstrafe verhängt. Raul Meireles wurde nach seinem Ausraster im Derby für 12 Spiele gesperrt. Der 29-Jährige Mittelfeldspieler bespuckte wie auf sämtlichen TV-Aufnahmen zu sehen den Offiziellen Halis Özkahya.

meireles600_44VAYDie PFDK verdonnerte Raul Meireles zu einer Sperre von 12 Spielen und verhängte dem Portugiesen zudem eine Geldstrafe von umgerechnet 10.000 Euro. Der frühere Chelsea-Kicker bespuckte im Derby gegen Galatasaray den Offiziellen Halis Özkahya und deutete ihm per Handzeichen an, dass er homosexuell sei. So hat zumindest der TFF die Angelegenheit interpretiert und demzufolge eine Rekordstrafe verhängt.

[WpProQuiz 1]