BJK-Coach Samet Aybaba war am Sonntagabend zu Gast bei Lig TV. LIGABlatt hat die wichtigsten Aussagen des 57-Jährigen Trainers zusammengefasst.

"Ich kam sehr spät zu Besiktas. Ich kam gerade von England und Süleyman Seba sagte mir, dass er mich zum Assistenten von Gordon Milne machen werde. Die nächsten zwei Jahre hat er mich nicht angerufen. Mein größter Wunsch war, bei Besiktas Trainer zu werden. Mit den Fans habe ich keine Probleme. Ich hatte auch keine Angst zu Besiktas zu kommen. Besiktas braucht mich in seiner schweren Zeit. Ich glaube, dass umso mehr Fans kommen desto Tore wir schießen."

"Manuel Fernandes hat zehn Tage nicht trainiert!"

"Wir wollen unsere Spiele in Stadien austragen, die zu uns passen und davon gibt es in Istanbul.lediglich zwei. Die Spieler hatten keine Spielmotivation und wir haben unser Arbeit hier angesetzt. Wir hatten auch keine Möglichkeiten neue Transfers zu tätigen. Von Manuel Fernandes und Hugo Almeida habe ich aufgrund ihrer Wichtigkeit nicht abgesehen. Diese Spieler haben mich kritisch betrachtet, doch wir haben die Probleme wegschaffen können. Fernandes hat zehn Tage nicht trainiert. Nachdem er gesehen hat, dass die Mannschaft Spaß und Willen hat, kam er zurück ins Team. Wir haben ein unglaubliches Team. Ich habe zuvor noch keine Mannschaft gesehen, die so gewillt trainiert. "

"Wir laufen durch den Carsi!"

"Unsere Talente können durch den Druck der Meisterschaft in Schwierigkeiten kommen. Wir laufen zu den Heimspielen durch den Carsi (Basar in Besiktas; Anm. d. Red.). Früher gingen die Spieler einfach durch den Tunnel im Stadion und das geht nicht, weil die Spieler auf ein Derby gegen Fenerbahce so nicht bereit sein können."

[WpProQuiz 1]