Real Madrid hat vor heimischem Publikum den rot-weißen Stadtrivalen mit den Toren von Cristiano Ronaldo (16.) und Mesut Özil (66.). Somit dauert die Siegesserie der Los Galacticos gegen Atletico Madrid seit 13 Jahren weiter an.

20 Minuten vor dem Spiel betrat Mourinho pünktlich das Spielfeld, wie er es den Fans versprochen hatte. Grund für diese Entscheidung war die dicke Luft zwischen dem Trainer und der Anhängerschaft der Königlichen. Sie sollten die Gelegenheit bekommen, ihn ordentlich auszubuhen und anschließend die Mannschaft voll zu unterstützen. Diese Geste kam wohl gut an. Der Portugiese wurde mit Applaus und Bestätigung der Fans belohnt.

Cristiano Ronaldo trifft per Freistoß

Atletico Madrid begann die Partie recht schnell und erspielte sich in der zehnten Minute eine Chance durch Falcao. Doch dessen Schuss wurde von der Real-Abwehr vereitelt. Kaum waren fünf Minuten vergangen, spielte Arda Turan den Ball mit der Hand und verursachte damit einem Freistoß. Die obligatorische gelbe Karte gab es obendrein. Der Freistoß, natürlich Chefsache, wurde von Cristiano Ronaldo persönlich getreten ? Und wie! Seine strammer Freistoß in der 16. Minute ließ Courtois keine Chance. 1:0 !

In der ersten Halbzeit landete Ronaldo den zweiten Aufreger. Nach einem schnellen Pass von Xabi schoss er aus 35 Metern auf das Tor der Gäste. Doch dieses Mal konnte Courtois Schlimmeres verhindern.

Özil baut die Führung aus

Atletico Madrid akzeptierte zunehmend die dominante Rolle des Hausherren und konzentrierte sich auf die Verteidigung. Allerdings war man nur bis zur 66. Minute erfolgreich. Nach einem Zuspiel von Cristiano vollendete Mesut Özil zum 2:0.

Arda muss Raul Garcia weichen

In der 74. Minute trat Cristiano Ronaldo erneut zum Freistoß an. Sein Knaller aus rund 20 Metern ließ zur Erleichterung der Gäste nur das Aluminium zittern. Nach diesem Warnschuss reagierte Simeone und nahm den blassen Arda Turan vom Platz und führte Raul Garcia ins Spiel. Der türkische Nationalspieler blieb an diesem Abend weit hinter seiner bisherigen Leistung und konnte somit keine wirklichen Akzente setzen.

Ganz anders dagegen sein direkter Konkurrent, Mesut Özil. Die Nummer Zehn der Galacticos war zusammen mit Cristiano Ronaldo für den 2:0 Erfolg seiner Mannschaft verantwortlich. Mourinho belohnte Özil mit einem Wechsel in der 87. Minute und ließ Özil mit Standing-Ovations feiern.

Seit 13 Jahren ungeschlagen

Am Ende feierten die Hausherren einen 2:0 Sieg und sind seit 13 Jahren oder 24 Spielen weiterhin ungeschlagen gegen den Erzrivalen. Doch die Freude dürfte bei Real Madrid nur sehr verhalten aufkommen. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass Atletico Madrid mit 34 Punkten den zweiten Platz gewahrt hat. Mit fünf Punkten Abstand belegt Real Madrid mit 29 Punkten Platz drei. Titelfavorit, FC Barcelona, dominiert mit 40 Punkten die Tabellenspitze.

[WpProQuiz 1]