Laut englischen Berichten soll der 18-malige türkische Meister stark an einer Verpflichtung des veritablen Offensivallrounders interessiert sein.

Von Anil P. Polat

Transferkarussell kommt ins rollen

Schon länger ist bekannt, dass Fener-Coach sich nach Verstärkungen fürs Mittelfeld und den Sturm umsieht. Das Wintertransferfenster öffnet in Kürze und die Kanarienvögel haben sich offenbar ein neues Objekt der Begierde ausgeguckt. Im Mittelpunkt des Interesses stehe laut der englischen Zeit The Sun Marouane Chamakh von Arsenal London. Der 28-Jährige fristet seit langem ein Dasein auf der Bank der Gunners und ist unzufrieden mit seiner Situation. Dem Vernehmen nach bereitet sich der Klub aus Kadiköy vor Arsenal ein Angebot für den Franzosen mit den marokkanischen Wurzeln zu machen.

Wenger plant ohne Chamakh

Arsene Wenger wird Chamakh demnach keine Steine in den Weg legen, sollte ein akzeptables Angebot kommen. Wenger degradierte Chamakh zum Dauerreservisten und plant nicht mehr mit dem wechselwilligen Angreifer, der in dieser Saison nur zwei Einsätze im League Cup bestreiten durfte und dabei immerhin zwei Treffer markierte. In seiner ersten Saison in London hatte er noch elf Tore verbucht. Das Blatt behauptet, dass Chamakh als Ersatz für den formschwachen Henry Bienvenu nach Istanbul kommen soll. Fener wolle Bienvenu indes abgeben, da dieser weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben sei.

Sneider bestätigt Fener-Interesse, Morattis Worte geben Rätsel auf

Derweil bejahte der Wunschkandidat für Mittelfeldzentrum, Wesley Sneijder die Transferverhandlungen mit Fenerbahce.

?Mit mir beschäftigen sich Fenerbahce und Bayern München. Ich bin glücklich in Italien, aber was die Zukunft bringt, weiß ich nicht?, so der Oranje-Spielmacher.

Auch Inter Mailands Vereinspräsident Massimo Moratti äußerte sich zu den Wechselgerüchten um seinen ausgemusterten holländischen Starspieler.

?Soweit es um den Teamkader geht sind wir den Spielern gegenüber offen eingestellt. Nötigung ist dabei kein Thema. Um ehrlich zu sein möchte niemand seinen Wert auf den Müll schmeißen. Wir werden niemanden zu etwas drängen. Sneijder ist frei in seinen Entscheidungen?, so Morattis Worte hinsichtlich einen möglichen Abgangs des 90-fachen niederländischen Nationalspielers, der seit seiner Suspendierung nicht mehr im Kader der Lombarden steht und mithin schon länger keine Partie für Inter bestritten hat.

[WpProQuiz 1]